Immissionsmessungen im Raum Kloten

Projektbeschrieb

OSTLUFT betreibt ein fixes Kernmessnetz für Luftqualität, welches durch punktuelle Messungen an wechselnden Orten über ein bis zwei Kalenderjahre ergänzt wird. Kloten ist ein Entwicklungsraum mit hoher Bevölkerungsdichte im unmittelbaren Umfeld stark genutzter Verkehrsinfrastrukturen. Die Immissionsmessungen im Jahr 2019 und 2020 stützen die Immissionsberechnungen von OSTLUFT und sollen die für Kloten typische Luftbelastung aufzeigen. Ein Schwerpunkt der Messungen ist die Abgrenzung von Strassen- und Flugverkehr als Luftschadstoffquellen.

Aktualisierung:

Projektbeginn

2019

Projektende

Juli 2020

Problemstellung

Kloten ist ein Gebiet mit hoher Stadtentwicklungs-Dynamik, Verdichtung und Bevölkerungswachstum. Im Einzugsgebiet der Stadt Zürich durchzieht intensiver Pendlerverkehr das Klotener Zentrum, das Gemeindegebiet liegt direkt an der Autobahn A51 sowie unmittelbar in Lee des Zürcher Flughafens, welcher den grössten Einzelemittenten im Kanton darstellt. Trotz dieser Konzentration an Emissionsquellen wurden bisher in Kloten keine detaillierten Immissionsmessungen durchgeführt. Zudem zeigen aktuelle Studien, dass der Flugverkehr zu einer starken Erhöhung ultrafeiner (Russ) Partikel (UFP) im Umfeld von Flughäfen führt. Solche UFP lassen sich auch nach Kilometern Distanz in der Abwindfahne von Flughäfen nachweisen. Die entsprechenden Partikel (Durchmesser: 7 – 40 nm) sind auch nach längerer Verfrachtung noch sehr klein. Neben hohen UFP Emissionen verursacht der Flugbetrieb (v.a. im Taxibetrieb) hohe VOC Emissionen. Die Beurteilung allfälliger UFP Immissionen wird eine Herausforderung. Es gibt noch keinen Richtwert für solche Immissionen. Während die Gesundheitsgefährdung durch UFP aufgrund geringer Datengrundlage noch nicht wissenschaftlich ausreichend genau beschrieben ist, deutet eine wachsende Anzahl an aktuellen Studien zumindest darauf hin, dass eine negative Gesundheitswirkung nicht ausgeschlossen werden kann. Die Messungen von UFP in Kloten dienen daher der Orientierung und Charakterisierung der relevanten Quellen für UFP in Kloten.

Ziele

-

Vorgehen

-

Ergebnisse

-

Kontakt

Herr Jörg Sintermann, AWEL, Abteilung Luft
Stampfenbachstrasse 12, 8090 Zürich
joerg.sintermann[at]bd.zh.ch, Tel. +41 43 259 43 73


Anhänge