Projekt

Aktuelle Links

Aktuelle Publikationen von Dritten

OSTLUFT Benutzerkonto

Projekte
Projektbeschrieb
Aktualisierung: 24.01.17

OSTLUFT aktualisiert ihren Emissionskataster sowie die Immissionskarten (Jahresmittelkarten) für NO2 und PM10 inklusive Prognosen für 2030. Der Emissionskataster ist auch eine wichtige Grundlage für den Vollzug der Luftreinhaltung in den Kantonen.

Projektbeginn

Juli 2016

Projektende

Mitte 2017

Problemstellung

a) Eine grosse Anzahl der Grundlagendaten des Emissionskatasters sind in der Zwischenzeit überarbeitet bzw. erweitert worden (HBEFA, Schadstoffemissionen des Offroad-Sektors, Emissionsbilanzen BAFU [EMIS], Angaben grosser kantonaler Punktquellen usw.)
b) Der bestehende Emissionskataster umfasst nur die Zeitstände bis 2020
c) Immissionskarten inkl. Sensitivitäten fehlen ab 2020

Ziele

a) Aktualisierung des Emissionskatasters OSTLUFT.

b) Erweiterung des Emissionskatasters auf den Zeitstand 2030 und die Klimagase N2O sowie CH4.

c) Einbezug von Sensitivitätsrechnungen für die Zeitstände 2020 und 2030

d) Aktualisierung und Erweiterung (Jahr 2030) der Immissionskarten NO2 und PM10 für den gesamten OL-Perimeter

Vorgehen

  • Aktualisierung bzw. Erweiterung des Emissionskataster OSTLUFT und der darauf basierenden Immissionskarten für NO2 und PM10
  • Berücksichtigung kantonaler Angaben zu grossen Punktquellen
  • Verwendung Verkehrsmodell UVEK (VM-UVEK)

Ergebnisse

-

Kontakt

Gian-Marco Alt, AWEL, Abteilung Luft
Stampfenbachstrasse 12, 8090 Zürich
gian-marco.alt@bd.zh.ch, Tel. +41 43 259 43 50


Anhänge: